DIY · Parenthood

How to create a perfect sweet birthday table

*English/ German version below*

Somehow time really does fly once you have children. Seems like my girl turned 2 only a few weeks ago but actually she is already coming close to be a 3 year old. And now that we are having our little son time goes by even quicker. So when I got one of those sentimental moments during pregnancy I also went through the photos of C´s birthday and I somehow still love how her birthday table turned out. When I looked through the blog post about her big day I realized I didn´t put much photos of the table in there. So I thought a good idea maybe to make a post mainly about the table and give some tips how to create one.

  • A white table or table cloth is a perfect clean underground to let the rest of the decoration glow.
  • A real must is the birthday cake (see my recipes for the basic cake here and how to cover with fondant here)
  • As the cake is one of the main characters of the table it is good to place it a bit higher e.g. on an empty white wine box.
  • Choosing a color scheme helps to keep the table calm and not being too busy.
  • Fresh flowers help to lighten and freshen up the birthday table.
  • To fill up the space behind the table it is always pretty to hang a pennant chain or pompoms at the wall.
  • Cupcakes are always a good idea
  • If you don´t want to think about each time which birthday it was it is helpful to add the number somewhere on the table. I attached the “2” underneath the cake.
  • Presents are a must on birthdays and as C got a few small ones we also added them to the table with matching wrapping paper and ribbon.
  • To fill up some empty space use matching confetti.
  • Optional: Drinks and candies in small glasses if you are expecting some guests (we spent the day with only the 3 of us so it was not necessary).

So get the party started! Photos from this year´s birthday table are up soon – I promise!


*German*

Die Zeit fliegt wirklich nur so dahin, wenn man einmal Kinder hat. Es fühlt sich an, als wäre mein Mädchen erst gestern 2 geworden und tatsächlich steuern wir schon auf den 3. Geburtstag zu. Gerade jetzt, wo wir unseren kleinen Sohnes bekommen haben, geht es irgendwie noch schneller. Während ich mal einen von vielen sentimentalen Momenten während der Schwangerschaft hatte, bin ich mal wieder durch meine Fotos des 2. Geburtstages gegangen und ich muss gestehen, C´s Geburtstags-Tisch gefällt mir noch immer sehr. Als ich dann nochmal den Blogpost zu dem Tag durchgelesen habe, fiel mir auf, dass ich nicht viele Fotos des Tisches hochgeladen hatte. Aso dachte ich mir ich nutze die Chance und mache gleich nochmal einen Beitrag explizit zum Geburtstags-Tisch mit ein paar Tipps selbst einen zu gestalten.

  • Ein weißer Tisch oder Tischdecke bilden eine tolle ruhige Basis um die Dekoration besser hervorzuheben.
  • Ein absolutes Muss ist natürlich ein Geburtstagskuchen (Finde mein Rezept für einen Basis-Kuchen hier und Tipps zum überziehen mit Fondant hier)
  • Da der Kuchen der Hauptakteur ist, finde ich es schön, ihn etwas erhöht hinzustellen. Ich habe dazu eine weiße alte Weinkiste genutzt.
  • Wenn ihr euch für ein Farbschema vorab entscheidet, hilft es den Tisch ruhig zu halten, sodass er nicht zu bunt und somit unruhig wird.
  • Frische Blumen helfen immer um die Stimmung etwas aufzufrischen und den Tisch etwas lebendiger zu gestalten.
  • Damit die Wand dahinter nicht zu langweilig/ leer wirkt macht sich eine Girlande toll, egal ob Wimpelgirlande, PomPoms oder eine solche, wie wir genutzt haben..
  • Cupcakes sind immer eine gute Idee!
  • Um nicht jedes mal grübeln zu müssen, welcher Geburtstag es war, hilft es eine Zahl anzubringen. Ich habe die “2” an der Weinbox unterhalb des Kuchens angebracht.
  • Geschenke dürfen natürlich auch nicht fehlen an einem Geburtstag und da C keine Unmengen bekam, konnten wir die schön mit arrangieren inklusive passendem Geschenkpapier und Band.
  • Für ein bisschen mehr Pepp könnt ihr den Rest des Tisches mit farblich passendem Konfetti bestreuen.
  • Optional: Getränke und Süßigkeiten in kleinen Gläsern machen sich immer gut, wenn man weitere Gäste erwartet (wir verbrachten den Tag zu dritt, daher brauchten wir das für uns nicht).

Lasset das Fest beginnen! Fotos vom diesjährigen Geburtstagstisch gibt es auch ganz bald, versprochen!!

Advertisements

2 thoughts on “How to create a perfect sweet birthday table

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s