Parenthood

Pacifier YES or NO?

*English/ German version below*

Using a pacifier or not is one of the most discussed topics next to breastfeeding and co-sleeping. It seems like for many moms there is only one right way and it is their own way. My motto is: Live and let live. I have my opinions about the motherhood topics and I know exactly how I want to handle them and the same time I don´t judge about others. I am happy when my children are sleeping in their bed, when I was able to stop breastfeeding before they were 9 months old and I do want them to use a pacifier. But that does not mean I don´t accept other mom´s way of living and I also don´t mind if a women is breastfeeding her toddler next to me. Everybody has to feel right the way they do it and as I love to say: Happy mom, happy children.

The pacifier is definitely a big topic in our kids´life and I realized that pretty early. I heard so often about children having their favorite teddy that had to be with them day and night. So I bought 1 or 2 pretty ones and we also got some really lovely ones as presents but my daughter never really ended up with a special one. When we are going somewhere she is pretty happy with whatever teddy you give her but what is not allowed to miss at all is a pacifier. I really can count of on one hand how often she fell asleep without one. Now with our little boy it turns out to be the same. Whatever teddy bear I show him or give him he is not really impressed and also does not really help to calm him down. The only thing that works is giving him the pacifier. And I really don´t mind as long as it helps to comfort him.

As my kids are using their pacifiers a lot I want to make sure to use good ones that do help avoiding problems with their jaws. 3,5 years ago I simply bought the ones I liked most at the drugstore DM and she liked them straight away so I didn´t care that much. But now with the second child I am more aware of what to take and to use. My little boy didn´t like the first pacifiers I gave to him so we had to test us through the whole drugstore to find one he liked. When he turned 6 months I had to look for the next size of pacifiers and I starting trying the ones from the Swiss brand bibi.

The pacifiers from bibi have some advantages. To be able to know what size the kids are using or that they are not getting mixed up when you have 2 or more kids you find a small tattoo on the inside in the shape of different animals. So even the children are able to keep them separate (bear: 0-5 months, hippo: 6-16 months, frog: 16 months +). Available are their pacifiers in 2 different versions: natural and dental. Both are good for your children´s jaws, have the optimal size and are as similar as possible to a woman´s breast. The main difference between those two is the shape of the sucker itself. The one from the natural pacifier is symmetrical and that way it does not matter which why round they put it in their mouth. It will always be the right way, which is a big advantage during the night when it is dark. I do speak out of experience. 🙂 The dental pacifiers from bibi are coming in a box that you can use for several occasions: Sterilization, cutter, sand mold or simply for storage. No matter which version you are preferring, both are made in Switzerland. The shield itself is made out of polypropylene and the sucker out of transparent silicon. By the way, you can find them now in all German DM Drugstores.

While our little boy will have his pacifiers still for quite a while we slowly but surely have to think about how to get our daughter to be without them. How to do that is one of the other topics where every mother has her own opinion. We started to tell her about the pacifier fairy that is bringing a present in exchange to the pacifiers. How that will work out I will let you know in another post. Stay tuned!

* this article was made with the help of http://www.bibi.ch


*German*

Einen Schnuller nutzen oder auch nicht, ist mitunter auch eines der viel diskutierten Themen neben dem Stillen und Familienbett. Es scheint mir fast, als gäbe es für viele Mütter nur den einen richtigen Weg und das ist deren Weg. Mein Motto ist definitiv: Leben und leben lassen. Ich habe zwar meine Meinung über bestimmte Themen als Mutter und ich weiß auch genau, wie damit umgehe, aber zugleich urteile ich nicht über die anderen. Ich bin glücklich, wenn meine Kinder in ihren Betten schlafen, ich das stillen mit max. 6 Monaten aufgehört habe und wenn ich möchte, dass sie den Schnuller nutzen. Aber das heißt nicht, dass ich nicht all die anderen Mamas akzeptiere, die es anders händeln und so macht es mir z.B. nichts aus, wenn ein Kleinkind neben mir gestillt wird. Jeder muss für sich das richtige wissen und wie ich gerne sage: Glückliche Mutter, glückliche Kinder.

Der Schnuller nimmt definitiv einen großen Teil in dem Leben unserer Kinder ein und das wurde mir auch recht früh bewusst. Ich kenne viele Kinder mit Lieblingsstofftieren, die sie Tag und Nacht bei sich haben wollen. Das habe ich auch mit verschiedensten Teddys versucht, aber meine Tochter fand das nie wirklich spannend. Sie nimmt jedes Stofftier, aber die Schnuller müssen dabei sein. Ich kann es wirklich an einer Hand abzählen, wie viele Male sie ohne Schnuller eingeschlafen ist. Unser Sohn scheint ja auch ähnlich seiner großen Schwester zu werden. Wenn er schlecht gelaunt ist, dann hilft nichts außer einem Schnuller um ihn zu beruhigen und das macht mir auch nichts aus, so lange es hilft.

Da beide meine Kinder die Schnuller sehr viel nutzen, ist es mir doch wichtig, dass es gute sind, um spätere Probleme mit dem Kiefer zu vermeiden. Vor 3,5 Jahren kaufte ich noch einfach den, der mir in der DM Drogerie entgegen kam, da machte ich mir nicht so viele Gedanken. Aber jetzt mit dem 2. Kind mache ich mir doch etwas mehr Gedanken darüber, was ich kaufe und nutze. Unser Sohn mochte die ersten Schnuller nicht, die wir ihm anboten, somit mussten wir uns da etwas durchtesten in der Drogerie. Als er dann 6 Monate alt wurde, mussten wir uns um die nächste Größe umschauen und fanden Schnuller von der Schweizer Marke bibi.

Die Schnuller von Bibi haben einige Vorzüge. Um zu wissen, welche Größe die Kinder gerade nutzen und um sie nicht durcheinander zu mischen bei mehr als 2 Kindern, gibt es verschiedene Tier-Tattoos an der Innenseite des Schildes. Somit sehen selbst die Kinder, welcher Schnuller wem gehört (Bär: 0-5 Monate, Nilpferd: 6-16 Monate, Frosch: 16 Monate +). Es gibt die Schnuller in 2 verschiedenen Varianten: Natural und Dental. Beide sind gut für das Kiefer der Kinder, haben jeweils die optimale Größe für das jeweilige Alter und sind so ähnlich wie möglich der Brust der Mutter. Der Hauptunterschied ist der Sauger selbst. Der Sauger des Natural Schnullers ist komplett symmetrisch, somit ist es egal, wie rum er in den Mund geschoben wird. Es ist immer richtig und das ist ein großer Vorteil Nachts, wenn es dunkel ist. Da spreche ich aus Erfahrung. 🙂 Dafür kommen die Dental Schnuller von bibi in einer tollen Box, die man für verschiedenste Sachen verwenden kann: zur Sterilisation, als Ausstecher, als Sandförmchen oder einfach zur Aufbewahrung. Egal, für welche Version man sich entscheidet, beide werden in der Schweiz hergestellt. Das Schild selbst ist aus Polypropylen und der Sauger aus transparentem Silikon. Übrigens findet ihr die jetzt in allen DM Läden.

Während unser Sohn die Schnuller noch eine Weile haben wird, müssen wir bei unserer Tochter langsam aber sicher darüber nachdenken, wie wir sie loswerden. Wie das funktionieren wird, steht noch auf einem anderen Stern. Aber wir haben schon begonnen ihr von der Schnullerfee zu erzählen, die diese irgendwann gegen ein Geschenk eintauscht. Ob und wie es funktionieren wird, werde ich euch definitiv in einem anderen Beitrag wissen lassen. Seid gespannt.

* dieser Artikel entstand in Zusammenarbeit mit http://www.bibi.ch

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s